Schule Oberdorf

Herzliche Willkommen

Ab 1. August 2022

Portraits neue Mitarbeitende

Pia Hermatschweiler, DaZ (Deutsch als Zweitsprache)-Lehrperson Kindergarten Breite 1+2

Zurück an der Schule Hinwil!

1989 habe ich im Kindergarten Gstalden meine erste Stelle in Angriff genommen. Bis 2010 blieb ich in der Gemeinde tätig. Danach wechselte ich nach Wald, wo ich 10 Jahre als Kindergarten- DaZ- und IF-Lehrperson arbeitete. Während den letzten zwei Jahren habe ich Stellvertretungen in verschiedenen Kindergärten und Gemeinden gemacht, so auch im KG Gstalden als DaZ-Lehrperson.

Als die Anfrage kam, ob für mich eine Festanstellung in Frage käme, musste ich nicht lange überlegen und sagte zu. Nun bin ich im Kindergarten Breite 1+2 tätig und freue mich, mit Sylvia Lacher und Conny Müller zusammenzuarbeiten. Neben der Freude, wieder in Hinwil zu arbeiten und zu wohnen, geniesse ich den sehr kurzen Arbeitsweg.

Unser Haus mit Garten, die sechs Hühner und die Katze beanspruchen einen grossen Teil meiner Freizeit.Buchbinden und Handlettering sind weitere Beschäftigungen, denen ich nachgehe. Gemeinsam mit meinem Mann «bewandern» wir SAC Hütten, sind im Volkstanzkreis Zürich aktiv und verwirklichen immer wieder Projekte im und ums Haus.


Portraits neue Mitarbeitende

Mirjam Knecht, Kindergartenlehrperson Kindergarten Wihalde 1

Ab dem August 2022 darf ich mit Lisette Bors die Kindergartenkinder im Kindergarten Wihalde unterrichten.

Darauf freue ich mich sehr, da ich noch vor wenigen Jahren im Mosaik Hinwil gewohnt habe und zwei meiner Kinder zu Lisette Bors in den Kindergarten gehen durften. An diese Zeit und den kleinen Kindergarten gibt es viele tolle Erinnerungen. Ich hoffe sehr, dass ich dazu beitragen darf, dass viele Hinwiler-Kinder ebenso unvergessliche Erinnerungen im Kindergarten sammeln dürfen.

Ein Garten voller Kinder- was gibt es Schöneres?

Jedes einzigartig, unterschiedlich in Aussehen, Charakter und Kompetenzen, zum ersten Mal in einem Klassengefüge, herausgefordert von uns Kindergartenlehrpersonen, viele Entwicklungsschritte zu machen. Kinder begeistern mich! Ich selbst darf drei eigene in ihrem Leben begleiten, von der zweiten Klasse bis in die Oberstufe. Da mich auch immer das soziale Gefüge und eine allenfalls spirituelle Orientierung der Menschen interessiert hat, habe ich neben einem Jahrzehnt Arbeit im Züriwerk Bubikon, noch einen Bachelor in Theologie und Sozialer Arbeit gemacht. Für einige Jahre arbeitete ich im SelbsthilfeZentrum Winterthur, als Kindergärtnerin im Ried (Gibswil) und in Russikon. So bringe ich einen kleinen Rucksack an Erfahrungen mit, die mir im Kindergartenalltag immer wieder zu Gute kommen. Ich freue ich, auf die Begegnungen mit ganz vielen Menschen, sei es im Lehrerinnen- und Lehrerkollegium, sei es mit der Schulleitung, den Behörden, sei es mit den Eltern der Kindergartenkinder und besonders natürlich mit den Kindern.


Portraits neue Mitarbeitende

Irina van Oordt, Lehrperson 4.-6. Klasse Schulhaus Felsenhof

Diesen Juli habe ich mein Studium an der Pädagogischen Hochschule Zürich abgeschlossen und freue mich nun sehr darauf, in den Berufsalltag einzusteigen. Für mich war schon immer klar, dass ich einmal Lehrerin werden möchte. Daher habe ich, nachdem ich nach der Matura ein Jahr gearbeitet habe, gleich mit dem Studium angefangen. Die Zusammenarbeit mit den Kindern bereit mir unglaublich viel Freude und ich bin voller Tatendrang nun endlich richtig starten zu können. Ein gutes Klassenklima, welches durch Transparenz, Fairness, Zusammenhalt und Freude ausgezeichnet ist, liegt mir besonders am Herzen.

Aufgewachsen bin ich in Stäfa, wohne aber seit kurzem in Dürnten, wo ich neu auch Mitglied der Feuerwehr bin. Zudem verbringe ich meine Freizeit sehr gerne mit meinem Pflegepferd. Im Sommer fahre ich leidenschaftlich Motorrad und im Winter Ski.

Durch ein Vikariat habe ich die Schule Oberdorf kennengelernt und habe mich auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Daher freute ich mich umso mehr über die Stelle als Stellenpartnerin und Fachlehrperson.